• Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang
  • Bergerlebnis Saalfelden-Leogang
  • Sommerrodelbahn am Biberg
  • Natureislaufbahn Ritzensee
  • Wandern auf 400 Kilometer markierter Wanderwege
  • Flying Fox XXL im Sommer & Winter
  • Bikepark Leogang mit 9 verschiedenen Strecken
  • NITRO Snowpark am Asitz
  • Bergerlebnis Saalfelden-Leogang
  • Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang
  • Sommerrodelbahn am Biberg

Klettersteige in Saalfelden und Umgebung

Saalfelden begrüßt alle, die es lieben, mit Konzentration, Technik und Geschick Wände empor zu klettern,um so nicht nur Nervenkitzel und Spaß zu erleben, sondern neben dem puren Freiheitsgefühl auch die traumhaften Plätze und atemberaubenden Aussichten zu genießen.

Bringen Sie Ihre eigene Ausrüstung in Ihren Urlaub mit oder leihen Sie sich professionelle und sichere Klettersteigausrüstung in diversen Sportgeschäften aus.
Wildental Klettersteig:

Dieser fantastische Klettersteig in Saalfelden verfügt über aufregende Passagen und bietet traumhafte Aussichten auf die alpine Bergwelt rund um das Saalfeldener Becken. Dieser faszinierende Klettersteig, der durch den schattigen Flügel des Persailhorns verläuft, wurde 1993 errichtet und ist mit drei Leitern, Eisenklammern und einem Stahlseil abgesichert. 

Schwierigkeitsgrad: A, A/B, B, B/C

Ausgangslage/Anreise/Zustieg: Fahren Sie von Saalfelden aus zum Ortsteil Pabing. Dort nehmen Sie die Abzweigung zum Bachwinkl und fahren dann durch das Siedlungsgebiet, um zum Parkplatz im Wald zu gelangen. Orientieren Sie sich am Zugang zur Peter Wiechenthaler-Hütte. Steigen Sie daher auf dem marktieren Steig auf. Wandern Sie am Weg 428 einfach weiter, bis später zu Ihrer linken Seite ein Steig zum Klettersteig Wildental abzweigt. Die Höhe des Einstieges beträgt beachtliche 1980 m.

Klettersteig Persailhorn Süd: 

Dieser tolle Klettersteig in Saalfelden befindet sich an der Südseite des Persailhorns, oberhalb der Alpenvereinhütte Peter Wiechentaler. Dieser großartige Klettersteig wurde 1991 errichtet und unterstreicht Ihren Kletterausflug mit atemberaubenden Aussichten auf die schroffen Felsformationen und sanften Pinzgauer Grasberge des Saalfeldener Beckens. 

Schwierigkeitsgrad: ein steiler Aufschwug - C; ansonsten A, A-B, B

Ausgangslage/Anreise/Zustieg: Fahren Sie in nördlicher Richtung von Saalfelden zum Ortsteil Pabing, um anschließend Richtung Bachwinkl abzuzweigen. Fahren Sie dann zum Parkplatz, der sich inmitten des Waldes befindet. Mit den Wanderschuhen geht es nun in Richtung Peter Wiechentaler Hütte. Zweigen Sie dann linker Hand auf den markierten Steig zum Wildental Klettersteig ab, um so zum 1960 m hoch liegenden Einstieg des Persailhorn Klettersteiges zu gelangen. 

Leoganger Süd Klettersteig:

Dieser anspruchsvolle Sportklettersteig für Geübte verfügt über herausfordernde, ordentliche Kletterstellen, die sich teilweise in stark steilem Gelände befinden. Von der Südwand führt dieser Steig zum Gipfel. Absolut ungeeignet für Anfänger! Ebneso ist dieser Steig bei Gewittergefahr, Nässe und Schneelage zu meiden! Da sich der Abstieg auf der Nordseite (C) befindet, bleibt hier demensprechend der Schnee länger liegen. Einzigartige Fernsicht - Glocknergruppe inklusive! 

Schwierigkeitsgrad: A, A/B, B, B/C, C, D

Ausrüstung: zur herrkömmlichen Klettersteigausrüstung unbedingt 2 Expresschlingen für den Bergführerquergang mitführen!

Ausgangslage/Anreise/Zustieg: Fahren Sie von Saalfelden aus in Richtung Leogang. In Leogang zweigen Sie in der Nähe der Kirche nach Norden Richtung Passauerhütte ab. Folgen Sie einfach den Tafeln bis zum Passauerhütte-Parkplatz. Beginnen Sie am markierten Weg und folgen Sie der Markierung zur Alpenvereinshütte Passauer Hütte. Knapp vor der Hütte befindet sich ein Grashügel mit einem Kreuz, eine Art Scharte. Folgen Sie hier dem Klettersteig-Hinweisschild. Ausgehend von der Passauerhütte, ist der 1940 m hohe Einstieg in 15 min zu erreichen. 

Auch im Salzburger Saalachtal, nur wenige Minuten Autofahrt von Saalfelden entfernt, befindet sich ein wahres Klettersteig-Eldorado! Die drei Gämse, das Klettersteig Trio in Weißbach, gehören zu den bekanntesten talnahen Klettersteigen im Bergsteigerdorf Weißbach bei Lofer.

Klettersteig Zahme Gams

Toller Klettersteig für Wiedereinsteiger, für Kletterer, die eine Aufwärmrunde brauchen bzw. wollen oder für Interessierte, die mit der Besteigung von Klettersteigen beginnen möchten. 

Schwierigkeitsgrad/Länge: B-C; Anfänger Klettersteig; ebenso geeignet um sich im Klettersteigurlaub aufzuwärmen; Dauer - 35 Minuten; 110 Höhenmeter; Dauer zum Zustieg: 10 Minuten; Dauer des Abstiegs - 20 Minuten

Ausgangslage/Anreise/Zustieg: Fahren Sie von Saalfelden aus in Richtung Lofer. Nach circa 15 km bzw. 15 min Autofahrt erreichen Sie Weißbach bei Lofer. Folgen Sie im Ort Weißbach der Beschilderung Seisenbergklamm zu Ihrer linken Hand, bis Sie den Parkplatz dieser Naturgewalt erreichen. Gehen Sie dann zu Fuß über die Brücke und folgend Sie dann für 100 Meter (linke Seite der Straße) der Straße, bis Sie einen Holzschuppen sehen. Zweigen Sie hier rechts in den Wald ab und folgen Sie dann dem Steig zum Weißbacher Klettergarten. Den Einstieg finden Sie dann direkt beim Klettergarten. Für den Zugang zum Klettersteig benötigen Sie circa 10 Minuten.

Klettersteig Weiße Gams

Schwierigkeitsgrad: D; Dauer - 30 Minuten; 130 Höhenmeter; Dauer zum Zustieg  - 8 Minuten; Dauer des Abstiegs - 15 Minuten

Ausgangslage/Anreise/Zustieg: Von Saalfelden aus fahren Sie mit dem Auto, Bus oder Bike in Richtung Lofer. Folgen Sie der Bundesstraße B311 bis Sie nach ca. 15 Minuten Autofahrt die Gemeinde Weißbach bei Lofer erreichen. In der Nähe des Gasthofes Auvogl können Sie im Ort parken um dann zu Fuß zum Einstieg des Weiße Gams Klettersteigs zu gelangen. Gehen Sie dann vom Parkplatz Auvogel im Ort Weißbach kurz über die Asphaltstraße in Richtung Hinterthal. Am Ende der Wiese zu Ihrer Rechten, beginnt ein kleiner Wanderweg im Wald, der Richtung Gasthof Frohnwies führt. Den Einstieg erreichen Sie bereits nach wenigen Minuten zu Ihrer Linken. 

Klettersteig Wilde Gams

Schwierigkeitsgrad: E-F; Klettersteig für Fortgeschrittene! Dauer - 50 Minuten; 110 Höhenmeter; Dauer zum Zustieg  - 5 Minuten; Dauer des Abstiegs - 15 Minuten; überhängende Passagen, u.a. eine 25 Meter lange Verschneidung, die überhängend ist und auf jeden Fall Ausdauer abverlangt

Ausgangslage/Anreise/Zustieg: Der Einstieg dieses Klettersteiges befindet sich in Weißbach bei Lofer. Auf der B311 fahren Sie von Saalfelden aus in Richtung Lofer. Parken Sie am Parkplatz Frohnwies zu Ihrer Rechten, der sich etwas außerhalb des Ortskerns Weißbach befindet. Den Zustieg erreichen Sie über einen Radweg, der in Richtung Saalfelden führt. Wenn Sie nach circa 5 Minuten ein Kuhgatter erreicht haben, halten Sie sich links, um so den Einstieg der Felswand zu erblicken.